Share

×

Releases

Honeymoon Lecter - Granatensalat (2016) Demo-Cd

Tracklist

1. Zombie
2. Keine Lust
3. Die Ohren haben Wände I
4. Die Ohren haben Wände II
5. Astronauten
6. Anwohnerparkausweis
7. Mein Herz ist nicht zuhause
8. Peking
9. Pfeffer
10. Cholera

Stream / Download

iTunes Link

Spotify Link

Amazon Link

Google Play Link

Honeymoon Lecter - Granatensalat (2016) Demo-Cd

Tracklist

1. Hagel und Granaten
2. Melanie muss weinen
3. Anwohnerparkausweis
4. Wer schreit hat recht
5. Ich will nach Hause

Bonustracks
(nur auf der physischen CD)

6. Mein Herz ist nicht zuhause
7. Ich muss zum Zahnarzt
8. Robert ist Geheimagent
9. Finalstadium der Cholera

Reviews

„Moppelkotze“
(Plastic Bomb)

„Bemüht”
(OX)

„Aufgesetzte Scheiße”
(Trashrock Mag) – read more

“Wie immer scheitert alles am Sänger, dem saudummen Bandnamen und einer mangelhaften Vision”
(bierschinken.net) – read more

„HONEYMOON LECTER schaffen Positionen, denen mensch nicht widersprechen, aber auch nicht widerstehen kann“
(underdog-fanzine.de) – read more

„Nichts wirklich aufregendes”
(uglypunk punkrockzine)

 

 

 

 

 

HONEYMOON LECTER

Zwölf-Akkorde-Punk

Honeymoon Lecter sind die Konkursmasse des süddeutschen Melodicpunk. Doch als sich Jan Gotthold und Anton Hendel von Mom’s Day kurz vor Neujahr 2015 mit Stephan Pappinger von Not Available trafen, um eine neue Band zu gründen, war bald klar: Kein Blümchensex mehr. Stattdessen suchte das frisch gebackene Trio gezielt nach dem Unromantischen im Romantischen, nach mikroskopischer Ästhetik in banalsten Details, nach dem Sound eines Zahnarztbohrers in schrillen Gitarrentönen – und fand Erol Awilrokyu von den Seasick Pirates, der als Gitarrist das Lineup vervollständigte.

mehr…

Schließlich sind seit dem Punkrock-Springbreak der Jahrtausendwende einige Jahre ins Land gegangen und die Musiklandschaft hat sich in viele Richtungen weiterentwickelt. Die erwähnten Akteure ebenso, sie ziehen schon mal einen Wolle-Pollunder an und auch die Polizei muss nicht mehr in jedem zweiten Refrain gefickt werden. Geblieben ist HONEYMOON LECTER die Lust an weit aufgerissenen Gitarrenverstärkern, an Beats, die kein Blatt Papier zwischen Kick und Snare lassen und an lautem, unvernuscheltem Gesang. Honeymoon Lecter singen auf Deutsch. Und obwohl sich deutsche Texte zur Zeit großer Beliebtheit erfreuen, kann das ganz schnell in die Hose gehen. Denn kann man nach Roy Black noch über Liebe singen? Nach TicTacToe noch glaubhaften Hass auf die Bühne bringen? Im Gegensatz zur Natur verhält sich Kultur nicht destruktiv, sie bietet immer wieder neue Möglichkeiten. Honeymoon Lecter singen über die Parkplatzsuche beim Rendezvous, testosterongesteuerte Kochexzesse, die Gefühle einer Büro-Spülmaschine.

Musikalisch passiert dazu nichts anderes als bei den oben genannten: Punkrock halt. Mal fröhlich und melodisch, mal wütend und aggressiv. Und auch Subversion findet statt, jaja: Indem Honeymoon Lecter sich nämlich nicht dem modernen Diktat des Individualismus unterwerfen, sondern sich bequem in jede Schublade fügen. Punk ist längst eine Uniform, warum also sollte die Musik nicht ebenso normiert sein? Am besten gar nicht drüber nachdenken. Statt dessen immer schön aus dem Vollen schöpfen! Und da bedient sich Anton Hendel mit theatralisch-kasperndem Gesang bei Nina Hagen, Felix Schönfuss und… nun ja, Rumpelstilzchen, während Jan Gottholds temporeiches Schlagzeugspiel den Vergleich mit NOFX nicht scheuen muss. „Natürlich haben wir uns da überall was ausgeliehen“, lässt Hendel jegliches Gespür fürs Besser-mal-die-Fresse-halten vermissen. „Das kriegen die aber alles wieder zurück.“
Denn: „Die Nummer mit der Authentizität funktioniert ja ohnehin nur, wenn man weiß, wer man ist. Und wer kann das schon von sich behaupten.”
2016 brechen HONEYMOON LECTER zu einer Tour durch die Grenzlandschaft der kulturellen Relevanz auf und haben ihre brandneue Demo-CD „Granatensalat“ im Gepäck.

Persona

  • Anton Hendel, voc/git (ex Mom’s Day)
  • Erol Awilrokyu, git/voc (ex Seasick Pirates, Rocket Rollator…)
  • Stephan Pappinger, bass (Not Available, ex Seasick Pirates)
  • Jan Gotthold, drums (ex Mom’s Day)

Material

Tourdates

Upcoming Shows

22 Jun 2018 Ditzingen Jugendhaus Jugendhaus
30 Jun 2018 Göppingen Capone Capone free
28 Jul 2018 Warmbronn Open-Air Open-Air

Past Shows

12 May 2018 Balingen Sonnenkeller Sonnenkeller
30 Apr 2018 Stuttgart Gabys Gruft Gabys Gruft
14 Apr 2018 Leonberg Beatbaracke Beatbaracke
07 Apr 2018 Plochingen JUZE JUZE
24 Mar 2018 Bietigheim-Bissingen Jugendhaus 4D Jugendhaus 4D
16 Dec 2017 Freiburg Walfisch Walfisch
18 Aug 2017 Weizen Querbeat Open Air Festival Querbeat Open Air Festival
15 Jul 2017 Ravensburg Balthes Balthes
30 Jun 2017 Böblingen Lakeside Festival Lakeside Festival
20 Jun 2017 Freiburg Atlantik Atlantik